News

Trapizio beim SIG-Areal Eröffnungsfest

Am Samstag, 22. September 2018, fand im schweizerischen Neuhausen das SIG-Areal-Eröffnungsfest statt. An dieser Publikums-Feier ging es unteranderem darum, den neugebauten Platz (Heinrich Moser-Platz), die neu eröffneten Restaurants und im umgebauten Industriehochhaus die neuen Wohnungen einzuweihen. Das SIG-Areal, welches bislang ein geschlossenes Industrieareal war, soll jetzt ein offenes Quartier für Arbeit, Wohnen, Bildung und Freizeit sein. Trapeze und AMoTech sind als Firmen auf dem Areal ansässig und die Haltestelle ‚Industrieplatz‘, welche von Trapizio bedient wird, befindet sich direkt vor dem Areal. Aus diesem Grund war dieses Fest ein idealer Anlass, um das Swiss Transit Lab der Bevölkerung zu präsentieren - Trapizio stand dabei wieder einmal im Mittelpunkt.

Kurz nach Mittag gab es für die geladenen Gäste einen offiziellen Festakt, an denen fünf Ansprachen gehalten wurden: Michel Rubli (Geschäftsführer SIG Gemeinnützige Stiftung) fing mit einer Begrüssung an und übergab dann das Wort an Herrn Christian Amsler (Regierungspräsident des Kantons Schaffhausen), der in seiner Ansprache die Aufmerksamkeit schon auf Trapizio, welcher im selben Momentan bei der Haltestelle ‚Industrieplatz‘ halt machte , lenkte. Nach den zwei folgenden Ansprachen von den Herren Dino Tamagni (Gemeinderat Neuhausen) und Roger Nicholas Balsiger (Urenkel des Uhrenfabrikanten Heinrich Moser) rundete Peter Schneck, CEO Trapeze, den offiziellen Festakt mit einer Ansprache im Namen des Swiss Transit Lab ab. Er erklärte den Gästen das Swiss Transit Lab, deren Aufgaben und Ziele sowie die Verbindung zu AMoTech und Trapeze. Hierbei wurde auch das Projekt Linie 12 und Trapizio kurz präsentiert und ein besonderen Dank an die Bevölkerung für das Interesse und das entgegengebrachte Vertrauen in die autonome Mobilität ausgesprochen. Zum Schluss wurde noch auf den Trapeze- und den Swiss Transit Lab-Stand auf dem Areal verwiesen, an dem man sich weiter zu den Themen ‚autonome Mobilität‘ und ‚Smart Cities‘ informieren konnte.

Nach den Ansprachen war das Fest auf dem neuen SIG-Areal offiziell für die Bevölkerung eröffnet. Das Festprogramm war mit zahlreichen Attraktionen, Live-Musik, Streetfood und Barbetrieb für Gross und Klein sehr spannend und vielfältig gestaltet. Mehr als 1‘000 Leute besuchten das einmalige Fest. Sowohl das Swiss Transit Lab als auch die Firma Trapeze waren je mit einem Stand vertreten die von sehr vielen Leuten besucht wurden. Am Swiss Transit Lab Stand gab es unter anderem ein Würfelspiel, bei dem man verschiedene Preise gewinnen konnte. Es war sehr erfreulich zu sehen, wie viele Leute sich für Trapeze und das Swiss Transit Lab interessierten. Das Hauptgespräch war jeweils das Projekt Linie 12 und das selbstfahrende Fahrzeug, welches während dem Fest für gut sieben Stunden den Besuchern zur Probefahrt zur Verfügung stand. Der Andrang war dabei sehr gross. Der 11-plätzige Trapizio hat an diesem Tag einen Tagesrekord bezüglich Passagierzahlen aufgestellt: Es wurden insgesamt 507 Passagiere befördert und 24 Kilometer zurückgelegt. Seitdem Trapizio offiziell in den Betrieb der Verkehrsbetriebe Schaffhausen (VBSH) eingebunden ist, wurden insgesamt über 15‘000 Passagiere befördert! Alle Vertreter des Swiss Transit Lab dürfen sehr stolz darauf sein.

Das positive Meinungsbild der Bevölkerung, welche aus der ersten Welle der ETH Studie resultiert, wurde beim Anlass bestätigt: Die Leute zeigten sich sehr begeistert gegenüber dem selbstfahrenden Fahrzeug, welches schon längst in ganz Schaffhausen und auch darüber hinaus eine Berühmtheit geworden ist. Durch die positiven Rückmeldungen merkte man auch, wie das Vertrauen gegenüber dem Projekt Linie 12 und der autonomen Mobilität von Tag zu Tag immer grösser wird. Es freuen sich schon alle darauf, bis das selbstfahrende Shuttle hinunter zum Rheinfall fährt. Bis es soweit ist, muss die erweiterte Strecke nochmals abgefahren und einprogrammiert werden. Wir sind schon alle gespannt.

Peter Schneck (CEO Trapeze Switzerland) während seiner Ansprache im Namen des Swiss Transit Lab für die geladenen Gäste vor offiziellem Festbeginn.
Besucher des SIG-Eröffnungsfests stehen an der Haltestelle ‚Industrieplatz‘ Schlange, um eine Fahrt mit Trapizio zu machen.
Auch der Stand des Swiss Transit Lab wird stark besucht. Themen rundum der autonomen Mobilität werden mit voller Begeisterung miteinander diskutiert.