Blog

Trapizio - Diesmal zu Gast in Dresden

06. 09. 2017 Eintrag twittern

Im Rahmen der Kundenveranstaltung unseres Mutterhauses Trapeze, ist Trapizio am Dienstag, 5. und Mittwoch, 6. September 2017, beim Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) und den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) zu Gast. Trapizio legt zur praktischen Erprobung auf dem Gelände des DVB-Straßenbahnhofes Trachenberge einen vorgegebenen Kurs zurück.

Noch sind wir in Dresden. Sobald wir wieder zu Hause in der Schweiz sind gibt es einen ausführlichen Bericht. Bis dahin wollten wir aber schon mal das überwältigende Medienecho teilen.

 

Trapizio – Wieder zu Hause

Trapizio ist nun nach seiner Reise, die insgesamt sieben Tage gedauert hat, wieder zu Hause in der Schweiz angekommen. Gleich zwei europäische Grossstädte hat er hintereinander besucht, nämlich Dresden und Prag. Langsam aber sicher gewinnt Trapizio international an Berühmtheit, worauf er sehr stolz sein kann. In diesem Blogbeitrag werden wir nun diese abenteuerliche Reise anhand eines ausführlichen Berichts revue passieren lassen.

Tag 1:  Am Freitagabend, dem 1. September wird Trapizio auf den Transporter geladen, um die knapp 9-stündige Reise nach Dresden in Angriff zu nehmen.

Tag 2-3: Am Samstag, dem 2. September kommt er in der wunderschönen sächsischen Hauptstadt Dresden an. Er wird dann direkt auf dem Betriebsgelände der Dresdner Verkehrsbetrieben abgeladen, um dort das ganze Wochenende ausruhen zu können, bevor dann die spannende aber auch intensive Woche anfängt.

Tag 4: Nun beginnt die Woche, wo Trapizio ununterbrochen im Rampenlicht steht. Im Rahmen der dreitägigen Kundenveranstaltung des Mutterhauses Trapeze mit den Dresdner Verkehrsbetrieben und dem Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) wird Trapizio früh am Montagmorgen des 4. Septembers geweckt. Ein Ingenieur des Fahrzeugherstellers muss nämlich die vorgegebene Strecke auf dem Gelände des Strassenbahnhofs Trachenberge einmessen, abfahren und einprogrammieren. Die rund 200-Meter lange Strecke wird einige Male im manuellen Modus abgefahren, damit sich seine top-moderne Sensoren den Parcours mit seiner Umgebung merken können. Nach rund 8 Stunden ist es soweit. Trapizio wurde die Karte mit zwei fiktiven Haltestellen einprogrammiert und ist nun bereit, über 200 Besucher, die sich mit dem öffentlichen Personennahverkehr beschäftigen, zu empfangen und die Strecke autonom zu befahren. Bis in die späten Abendstunden gönnen sich die Gäste eine oder sogar mehrere Testfahrten. Die Gäste sind begeistert von den autonomen Fähigkeiten unseres Trapizio’s. Natürlich wirde er immer wieder auf die Probe gestellt, in dem sich Mutige vor das fahrende Fahrzeug stellen, um zu schauen, ob er auch wirklich rechtzeitig von alleine anhält. Nach mehrmaliger Herausforderung merken die Gäste, dass Trapizio alle Hindernisse (sogar einen Gummiball) erkennt und anhält.

Tag 5:  Am Dienstag, dem 5. September findet auf dem Gelände der DVB eine Medienkonferenz statt. Zahlreiche Kameraleute sind vor Ort und stürzen sich sogleich – sogar während der Eröffnungsrede – auf den Bus, um möglichst viele gute Fotos zu bekommen. Nach der Eröffnungsrede können die Vorstände die erste Fahrt geniessen. Da sich viele Medienleute um das Fahrzeug sammeln bleibt Trapizio ein paar Mal stehen und fängt an zu hupen, damit sie ihm den Vortritt gewähren. Selbstverständlich dürfen auch alle eingeladenen Gäste aus der Presse eine Testfahrt mit dem autonomen Wunderkind machen. Wie am vorherigen Tag wird der Elektrobus auch heute mit einem Spezialgast auf die Probe gestellt. DVB-Maskottchen Leo stellt sich vor den Bus. Trapizio hält. Nach vielen Testfahrten und  etlichen Interviewrunden mit den Vorständen, ist der Tag für Trapizio auch schon vorbei.

Tag 6: Heute ist Mittwoch, der 6. September. Dies ist Trapizio’s letzter Tag in Dresden. Von 8Uhr morgens bis um 12Uhr Mittags macht Trapeze im halbstunden-Takt einige Testfahrten auf dem DVB-Gelände. Dieses Mal sind ausschliesslich Mitarbeitende der DVB für die Fahrten eingeladen, damit jeder von ihnen auch noch die Chance hat, in Trapizio zu sitzen, bevor dann die Reise weitergeht. Obwohl dieser Vormittag eigentlich nur für interne Mitarbeiter bestimmt ist, haben 2 Kindergartenklassen das Glück, auch eine autonome Fahrt zu machen. Die Kinder sind völlig aufgeregt und begeistert als sie merken, dass Trapizio in beiden Richtungen fahren kann.  Um 12:30Uhr ist der Aufenthalt in Dresden endgültig vorbei. Der Transporter ladet das Fahrzeug auf und für Trapizio geht die Fahrt weiter nach Prag.

Fortsetzung folgt ………………

 

Medienecho:

Dresdner Neuste Nachrichten:
http://www.dnn.de/Dresden/Auto-Verkehr/DVB-testen-fahrerlosen-Bus

Sachsen Fernsehen:
https://www.sachsen-fernsehen.de/trapizio-bringt-euch-fahrerlos-von-a-nach-b-395592/

Radio Dresden:
https://www.radiodresden.de/nachrichten/lokalnachrichten/dresdner-verkehrsbetriebe-testen-selbstfahrenden-bus-1330653/

MDR:
http://www.mdr.de/sachsen/dresden/verkehrsbetriebe-testen-fahrerlosen-bus-100.html

BILD:
http://www.bild.de/regional/dresden/verkehrsbetriebe/dvb-testet-bus-ganz-ohne-fahrer-53112332.bild.html

Nahverkehrspraxis:
http://www.nahverkehrs-praxis.de/news/nahverkehrspraxis-news/article/autonomer-elektrobus-zu-gast-in-dresden/

guntergall kult-tv 2:
https://www.youtube.com/watch?v=3ILDE-AcjpY

Tag24:
https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-dvb-busse-trapizio-ohne-fahrer-autonom-zukunft-verkehr-sicher-geschwindigkeit-gps-329366

Nahverkehr-Info:
http://www.nahverkehr-info.de/betrieb.php

MeiDresden:
https://www.meidresden.de/2-dresden/1234-autonomer-elektrobus-zu-gast-in-dresden

LOK Report:
http://www.lok-report.de/news/deutschland/aus-den-laendern/item/890-sachsen-autonomer-elektrobus-zu-gast-in-dresden.html

SZ-Online:
http://m.sz-online.de/nachrichten/dresdens-erster-geisterbus-3766024.html

DAWO - Dresdner Wochenzeitung:
https://dawo-dresden.de/2017/09/05/erster-selbstfahrender-strombus-in-dresden-vorgestellt/

 

Vielen Dank an die DVB AG für das zur Verfügung stellen der Bilder

Bildquelle: DVB AG

* Vorstände auf dem Bild von links nach rechts: Peter Schneck (CEO Trapeze Switzerland GmbH), Andreas Hemmersbach (Vorstand für Finanzen und Technik Dresdner Verkehrsbetriebe AG), Burkhardt Ehlen (Geschäftsführer Verkehrsverbund Oberelbe GmbH), Michael Harig (Landrat Bautzen und Vorsitzender des Zweckverbandes Oberelbe) und Raoul Schmidt-Lamontain (Bürgermeister für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften Dresden)

Trapizio auf dem Gelände der DVB in Dresden
Trapizio mit Leo, dem Maskottchen der DVB
Trapizio mit den Vorständen und Maskottchen Leo *
Innenraum Trapizio